Akademie Forum Haus     Home Impressum Kontakt  
newsarchive            
           
newsarchive  

Fest der Volkskultur 2008


Das Fest der Volkskultur 2008 findet von 19. bis zum 21. September 2008 im Ortszentrum Bad Goisern statt.

Feiern Sie mit! Es ist soweit!
Am 19. September beginnt in Bad Goisern das Fest der Volkskultur. Das ganze Wochenende über wird gefeiert, gesungen, getanzt und vieles mehr. Das Fest ist eine Einladung an alle, die Volkskultur erleben wollen. Kommen Sie nach Goisern! Feiern Sie mit uns! Tanzen, spielen, feiern, klatschen, singen, dichten, musizieren, schauen, lachen, staunen - es gibt so viele Begriffe, um die Faszination und das Flair eines Festes der Volkskultur zu umschreiben. Doch jedes Wort trifft es nur ein bisschen. Man muss es einfach selbst erlebt haben, wie sich anfühlt, so ein Fest der Volkskultur.
Am Freitag, den 19. September 2008 ist es wieder soweit. Um 19.30 Uhr beginnt das Fest der Volkskultur 2008 am Marktplatz in Bad Goisern mit einem Paukenschlag: zunächst spielt das Streichorchester Bad Goisern, dann folgt die szenische Aufführung des militärischen Tongemäldes "Der Traum eines österreichischen Reservisten". Ein wirkliches Erlebnis unter freiem Himmel. "Mit einer Prise Humor" laden wir am Samstag Nachmittag ab 14 Uhr zu einem Nachmittag der Volkskultur. Im Hof von Schloss Neuwildenstein und im Kurpark wird auf zwei Bühnen Theater gespielt (für groß und klein übrigens), es gibt Lesungen, eine Modeschau, Tanz und Chormusik. Wir spannen einen großen Bogen über unsere Arbeit, sorgen für Abwechslung und viel Vergnügen. Das alles bei freiem Eintritt übrigens! Ganz anders der Samstag Abend: wer Lust auf gerade und schräge Töne aus dem Salzkammergut hat, ist hier genau richtig. Unter dem Motto "Mit'n Kopf z'am, mit'n Oasch z'am" gibt es Musik und Literatur aus dem Salzkammergut. Höhepunkt und Abschluss des Festes ist Sonntag, 21. September 2008. Der Tag beginnt mit einem ökumenischen Mundartgottesdienst in der Katholischen Pfarrkirche von Bad Goisern. Um 10 Uhr startet unser "volkskulturelles Pflasterspektakel" im Ortszentrum. An fünf Plätzen gibt es Tanz, Musik, Gesang, eine Modeschau und Lesungen. So kann man bei einem Streifzug durch den Ort Volkskultur erleben und genießen. Um 14 Uhr schließlich treffen wir uns aus allen Himmelsrichtungen wieder am Marktplatz zum großen Schlussfest. Die fünf Goiserer Musikkapellen, die Bürgergarden, Prangerschützen, Goldhaubenfrauen, Vogelfänger, Trachtler - sie alle und noch viele mehr werden vertreten sein, um gemeinsam zu feiern und zu staunen, was Volkskultur in Oberösterreich alles zu bieten hat. Ein informatives Rahmenprogramm rundet das Fest der Volkskultur ab: die "Freunde der Volkskunst" zeigen "schöpferische Kraft im Jahreskreis", das Volksbildungswerk lädt zu einem Bildungs- und Kulturquiz, der Stelzhamerbund zeigt einen Büchertisch und der Arbeitskreis Kleindenkmalforschung neue Publikationen. Es gibt eine Krippenausstellung, eine lebendige Werkstatt, in der Strohpatschen hergestellt werden, und eine Ausstellung der Goldhaubenfrauen mit Kopftüchern und erneuerten Trachten aus dem Salzkammergut. Die Landjugend lädt zu ihrer Aktion "Sunbankerl", und vieles mehr. Selbstverständlich kommt auch das kulinarische Vergnügen dabei nicht zu kurz. Alles in allem also: ein buntes Programm in Bad Goisern, der Landeshauptstadt der Volkskultur 2008. Ich kann mich nur wiederholen: kommen Sie nach Bad Goisern, lassen Sie sich überraschen und feiern Sie mit uns!

Konsulent Herbert Scheiböck ist Präsident des OÖ. Forum Volkskultur. Der Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Dr. Elisabeth Mayr-Kern MBA.

Folder



Alle Nachrichten